Beispiele wann ein Heilpraktiker für Psychotherapie sinnvoll helfen kann:

Grundsätzlich verstehe ich meine Arbeit als Ergänzung zur klassichen Psychotherapie.

In der klassischen Medizin gibt es wichtige und sinnvolle Interventionsmöglichkeiten, die einem Heilpraktiker für Psychotherapie nicht zur Verfügung stehen und auch die Behandlungskosten werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen.

Der Heilpraktiker für Psychotherapie arbeitet im Bereich der leichteren psychischen Erkrankungen, zusätzliche Begleitung bei schweren psychischen Krankheiten und kümmert sich gerne um die Erhaltung der psychischen Gesundheit. Seine Anschauung einer psychischen Erkrankung erfolgt oftmals aus einer ganzheitlichen Sicht, unter Beachtung des Heilpraktikergesetzes. Dies kann eine effektive und ergänzende Möglichkeit im Genesungsprozess des Patienten sein.


Demenz

Alzheimer Demenz & Vaskuläre Demenz

therapeutische Beratung von Angehörigen von Demenzerkrankten mit dem Ziel der Entlastung, Erhaltung der eigenen Gesundheit, Aufklärung über Demenz und besserer Integration der Pflege in den eigenen Tagesablauf.


Sucht

Alkohol Sucht, Tabletten Sucht, Rauchen, Glücksspiel

therapeutische Aufklärung, Beratung und Begleitung von Angehörigen von Suchterkrankten für einen besseren Umgang mit der Sucht und therapiebegleitende Unterstützung von Suchterkrankten in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Therapeuten.


Depression

leichte Depression, mittelgradige Depression, schwere Depression, Dysthymia.

therapeutische Beratung und Begleitung von Depressiven und deren Angehörigen im Umgang mit der Krankheit. Medikamentöse Behandlungen sind nicht zu unterbrechen, dafür kann der Heilpraktiker für Psychotherapie dabei helfen wieder die Kraft für den Anschluss an Beruf und sozialen Aktivitäten zu finden.


Ängste

generalisierte Ängste, spezifische Phobien, Panikattacken

Mittel der Wahl sind verhaltenstherapeutische Interventionen sowie, Aufklärung der Betroffenen und deren Angehörigen über den Verlauf der Angststörung.


Belastende Situationen

akute Belastungsreaktion, Anpassungsstörung, posttraumatische Belastungsstörung

Prävention zur Erhaltung der psychischen Gesundheit, Training sozialer Kompetenz in Beruf und sozialen Umfeld und Bearbeitung von Traumatas oder belastenden Ereignissen wie Mobbing, (drohender) Arbeitsplatzverlust , Scheidung, Unfälle, Tod.


Essstörungen

Anorexie (Magersucht), Bulemie (Ess- Brechsucht), Binch Eating,

therapeutische Aufklärung, Beratung und Begleitung von Angehörigen von Anorektikerinnen und Bulemikerinnen für einen besseren Umgang mit der Störung und therapiebegleitende Unterstützung von Suchterkrankten in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Therapeuten.


Persönlichkeitsfindung

Verhaltensmuster, Charakterzüge, Selbstvertrauen,

Training sozialer Kompetenz für Beruf und soziales Umfeld, durch Erkennen der eigenen Persönlichkeitsstruktur, abtrainieren von selbstschädigenden oder energiefressenden Verhaltensmuster und Erkennen und Förderung ungenutzter Energieressourcen.


Schlafstörungen

Legasthenie (Lese- Rechtschreibschwäche), Intelligenzminderung

psychisch bedingte Schlafstörungen können ein Ausdruck nicht gelöster Belastungen sein. Ein Heilpraktiker für Psychotherapie wird mit Ihnen hinter die Schlafstörungen schauen, denn wenn die Ursache beseitigt ist, verschwindet auch das Symptom.


AD(H)S

Aufmerksamkeitsdefizite & Hyperaktivität

therapeutische Beratung von Eltern mit hyperaktiven Kindern mit dem Ziel der Entlastung, Erhaltung der eigenen Gesundheit, Äufklärung über ADHS und Tipps für einen strukturierten und reizarmen Tagesablauf.


Medikamente sollten nie ohne ärztliche Rücksprache einfach abgesetzt werden. Bei Süchten und anderen Problemen nenne ich Ihnen gerne geeignete Beratungsstellen oder stelle den Kontakt her. Bei vorhandenen Suizidgedanken fragen Sie umgehend nach Hilfe.

Grundsätzlich muss in jedem Fall der therapeutische Behandlungsbedarf individuell unter Beachtung der Bedürfnisse des Patienten sowie unter Beachtung des Handlungsrahmens des Heilpraktikers für Psychotherapie (Achtung des Heilpraktikergesetzes, Sorgfaltspflicht, Kurierfreiheit, Behandlungspflicht in Notfällen usw.) sorgfältig abgestimmt werden.

Um Ihnen optimal helfen zu können, vereinbaren wir einfach einen kurzfristigen Termin telefonisch oder per Mail und wir schauen uns unsere gemeinsamen Möglichkeiten an.

Am Besten telefonisch unter Tel: 0 97 61 / 9 17 96 40
(17:00 – 22:00 Uhr und in aller Ruhe)

Ich freue mich auf Ihren Anruf!